Anna Malicka-Zamorska
„Wolf II“, 2002
Schamott, Porzellan, 64 x 47 x 15 cm




Anna Malicka-Zamorska
(Polen)
Lebt zur Zeit in Wroclaw (Breslau). 1965 Abschluß an der Staatlichen Hochschule für bildende Kunst, Fakultät für Keramik, in der Klasse von Prof. J. Kotarbinska. Seit 1965 ist sie Mitglieddes Verbandes polnischer bildender Künstler in Breslau. Anna Malicka-Zamorska entwarf 2000 das Ausstellungsprojekt „Niederschlesien“ Expo 2000. Sie stellte ihre Arbeiten in Australien, den USA, Deutschland und Polen aus. Sie wurde mehrmals mit Preisen bei der polnischen Keramikbiennale in Waldenburg ausgezeichnet und zuletzt mit dem Rektorenpreis der Akademie der bildenden Künste> „Keramik 2001“. Ihre Arbeiten sind im Nationalmuseum in Breslau, im Keramikmuseum in Bunzlau sowie in ausländischen Museen zu sehen. In den 80er Jahren beteiligte sie sich an zahlreichen Symposien für Keramikkunst im In- und Ausland.