Johann R. Rainer
„Stadium 3“, 2003
Raku, 26 x 26 cm




Johann R. Rainer
(Österreich)
Geb. 1964 in Maria Alm. Er lebt und arbeitet in Eberschwang (Oberösterreich). 1984 Abachluß der Landesfachschule für Keramik und Ofenbau in Stoob (Burgenland). Seit 1987 freischaffender Künstler. Johann R. Rainer ist Mitglied der Innviertler Künstlergilde und der Berufsvereinigung bildendener Künstler in Salzburg. Seine Arbeiten hat er in Frankreich (Internationale Biennale Vallauris), Österreich (Internationale Biennale Kapfenberg), Ägypten (3. Internationale Biennale Kairo) und 2000 im Südtiroler Schloss Welsberg präsentiert. 1994 erhielt er den Österreichischen Staatspreis für gestaltendes Handwerk und 1997 den Förderpreis für Design des Landes Salzburg.