Pavel Knapek
"Dreimal", 2006
Porzellanrelief, 52 x 36 cm,




Pavel Knapek
(Tschechien)
Geb. 1951 in Prag, wo er auch die Hochschule für angewandte Kunst abgeschlossen hat. 1989 erhielt er den II. Preis an der II. Triennalle de la porcelaine in Nyon (Schweiz) und die Ehrenauszeichnung bei dem Internationalen Keramikwettbewerb MINO in Japan. Seit 2003 ist er als Pädagoge an der Hochschule für angewandte Kunst in Prag tätig. Seine Arbeiten sind in tschechischen und ausländischen Galerien ausgestellt worden, u.a. 2002 in der Galerie "Pi Kwadraat" in Erpe (Belgien) und bei Gruppenausstellungen im Ausland. 2005 nahm der Künstler an der 2. Internationalen Keramikausstellung im Kunstforum Piaristen, Wien teil.