Yen-Hua Lee
Ohne Title, 2006
Porzellan, 27 x 12 x 110 cm,




Yen-Hua lee
(Taiwan)
Das künstlerische Schaffen von Yen-Hua Lee ist durch den Einfluss der taiwanesischen Kultur und chinesischen Kaligraphie stark geprägt worden. 1996 diplomierte die Künstlerin des Departements für Kunst und Design an der Taiwanesischen Staatsakademie für Künste. Der Schwerpunkt ihres Studiums lag in der Schwarzweißfotografie, die in ihren Keramikcollagen zum Ausdruck kommt. Seit 1996 arbeitet die Künstlerin im Taiwanesischen Nationalinstitut für Gewerbe und Forschung Ying-ko crafts Center, wo sie zum ersten Mal in Berührung mit der "professionellen" Keramikwelt (Forschung, Entwicklung und Herstellung) kommt und die Technik des Glasierens, des Brennens und des Modellierens kennen lernt. 2000 setzte sie ihr Studium im Department für Bildende Künste an der Taiwanesischen Staatsuniversität fort, wo sie 2002 den Bachelortitel erworben hat. 2005 Stipendiatin des Kunstforums Piaristen in Wien.