Bei der diesjährigen 3. Internationalen Keramikpräsentation im KUNSTFORUM PIARISTEN
darf ich Ihnen als Ausstellungskurator und Veranstalter eine repräsentative Auswahl aus Werken nam-
hafter Keramikkünstler aus Spanien vorstellen. Sie werden auch neue Werke Ihnen schon bekannter
Keramikkünstler aus Zentral- und Osteuropa entdecken und den inspirierenden künstlerischen Kon-
nex zwischen diesen wahrnehmen können. Einen Gegenpol zum Schaffen der europäischer Künstler
bilden die Keramikarbeiten der taiwanesischen Künstlerin Yen-Hua Lee, die 2006 Stipendiatin des
Kunstforums Piaristen war.

            Jede Keramikausstellung stellt sowohl eine künstlerische Werkschau als auch eine Präsenta-
tion der neusten Trends in der Keramiktechnik dar. Der Keramikkünstler versucht genauso wie der
Maler, Dichter oder Komponist mit seinem Schaffen die zeitgenössischen geistigen Strömungen zum,
Ausdruck zu bringen. Im Unterschied zu den anderen künstlerischen Richtungen zeichnen sich
keramische Kunstwerke durch das Spannungsfeld der Beständigkeit und Zerbrechlichkeit aus. In ihrer
Fragilität finden diese Werke eine besondere Annäherung an das menschliche Dasein.

            Die ungewöhnliche Keramiktechnik und die imposanten Keramikwerke, die Sie bei der
3. Internationalen Keramikausstellung in Wien sehen werden, sollen uns "verzaubern" und in beson-
derer Weise dahin gehend anregen, dass wir uns gegenüber anderen Menschen, ihrer Kultur, ihrem
Anderssein und ihrer Einzigartigkeit öffnen. Ich bin davon überzeugt, dass gerade Wien mit seiner
multikulturellen Tradition ein sehr guter Treffpunkt für Künstler, Kunstrezipienten, Kunstkenner
und Kunstmäzene ist.

Mirek Baranski