Kunstforum-Piaristen Vorwort Künstlerinnen Bildergalerie Katalog Links Kontakt

Die Idee für diese Ausstellung kam mir während der Renovierungsarbeiten unserer Piaristen-Bibliothek in Wien.
Ich stand mitten in jenem Raum, in dem die vergangenen Generationen der Piaristen eine kostbare Büchersammlung zusammengetragen hatten und dachte an das eine, einzigartige Buch, ohne welches es unseren Orden nicht gegeben hätte, und damit weder diesen Ort noch die Bibliothek. Welches Buch ist es also, das uns ins Leben gerufen hat und das wir das Buch der Bücher nennen? Es ist natürlich die Heilige Schrift. Die Schrift, eine Aufzeichnung des Dialoges zwischen Gott und dem Menschen. Die Schrift, die die Seele formt, die uns zur Quelle führt; zur Ewigkeit. Die Worte dieses Buches geben uns Licht und Hoffnung, sie geben uns Kraft, wenn wir uns ohnmächtig fühlen. Die Einzigartigkeit dieses Buches liegt darin, dass es eine Botschaft sowohl für uns alle wie auch für mich als Individuum beinhaltet. In dieser Zeit, in der wir eine immense Krise der Werte und jeglicher Autoritäten erleben, lohnt es sich zum WORT, das zu Fleisch wurde, zu greifen. Es lohnt sich das Buch aufzuschlagen, das uns Dem öffnet, der uns in sein Herz eingetragen hat.

Pater Mirosław Barański Sch.P.